Abt - Schriftzug mit Haustechnik 250

Austrasse 25

88271 Wilhelmsdorf - Zussdorf

Startseite

Unternehmen

Service/Kundendienst

Mietservice

Kontakt

Impressum

Telefon 07503 - 603   Fax 07503 - 2303

Startseite

Unternehmen

Heizung

Solar

Industrieanlagen

Sanitär

Mietservice

Wärmepumpe

Erdwärme nur wenige Meter unter unseren Füßen.

Kostenlos!

Worauf also noch warten?

Technik

Das Prinzip der Wärmepumpe

Zum leichteren Verständnis kann man die Wärmepumpe vom Funktionsprinzip mit einem Kühlschrank vergleichen. Ein Kühlschrank entzieht den Lebensmitteln die Wärme und gibt diese nach außen ab. Nach diesem Prinzip arbeitet auch eine Wärmepumpe, sie nimmt Wärme aus der Erde, dem Wasser oder der Luft auf und wandelt diese zur Heizwärme um.

schema_wp

Arbeitsweise der Wärmepumpe:

Jeder Wärmepumpenprozeß kann in 4-Stufen eingeteilt werden, in denen das Kältemittel verschiedenen Zustandsänderungen eingeht:

  1. Verdampfung
  2. Verdichtung
  3. Kondensation (verflüssigen)
  4. Expansion (entspannen)

1. Verdampfung

Als Verdampfer bezeichnet man den Wärmetauscher, in dem Kältemittel vom flüssigen Zustand in dampfförmigen übergeht. Die Verdampfung erfolgt unter Zufuhr von Wärmeenergie, die der Umgebung - Grundwasser, Erdreich oder Außenluft - entzogen wird..

DSC05054

Unsere Monteure bei der Inbetriebnahme von 2 Großwärmepumpen Heizen und Kühlen

DSC05166

2. Verdichtung

Das gasförmige Kältemittel (z. Bsp. R407C) wird vom Kompressor angesaugt und durch die Verdichtung auf hohen Druck und hohe Temperatur gebracht. Zusätzlich nimmt das Kältemittel noch die Wärme auf, die der Antriebsenergie des Kompressors entspricht.

3. Kondensation

Das dampfförmige Kältemittel wird mit hoher Temperatur in den Kondensator - wiederum ein Wärmetauscher - gedrückt und gibt dort seine Wärme an das Heizungswasser ab. Dabei wird der Kältemitteldampf kondensiert.

4. Expansion

Um den Kältekreislauf wieder zu schließen, muß das Kältemittel vom hohen Druck auf den Ausgangsdruck entspannt werden. Dabei wird das Kältemittel kalt und kann dann im Verdampfer wieder Energie aufnehmen.

Ebenso wie ein Kühlschrank benötigt auch eine Wärmepumpe Antriebsenergie, welche meist durch elektrischen Strom geliefert wird.

Der Unterschied zwischen Kühlschrank und Wärmepumpe liegt also nur darin, dass beim einen die Kälte und beim anderen die Wärme genutzt wird.

[Startseite] [Unternehmen] [Heizung] [Scheitholz - Heizung] [Pellet - Heizung] [Hackschnitzel - Heizung] [Öl - Brennwert] [Gas - Brennwert] [Speichertechnik] [Fußbodenheizung] [Wandheizung] [Wärmepumpe] [Solar] [Industrieanlagen] [Sanitär] [Mietservice]